CO₂-Ausstoß 2010 auf neuem Rekordhoch

Nach einer Bilanz der Internationalen Energieagentur IEA stiegen die weltweiten CO₂-Emissionen im Jahr 2010 um 1,6 Gigatonnen, insgesamt belief sich der globale Ausstoß auf etwa 30,6 Gigatonnen. Damit rückt das auf internationalen Klimagipfeln vereinbarte Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung des Klimawandels in eine fast unerreichbare Ferne. Grund zum Aufgeben ist das noch lange nicht!

Nachdem in den Jahren 2008 und 2009 die Treibhausgasemissionen aufgrund der Weltwirtschaftskrise leicht zurückgegangen waren, stiegen sie im Jahr 2010 dafür umso dramatischer. Dieser gefährliche Trend macht deutlich, wie weit wir von unserem Ziel, die globale Erwärmung seit der vorindustriellen Zeit auf zwei Grad zu begrenzen, entfernt sind. Um den Klimawandel und seine Folgen auf einem einigermaßen kontrollierbaren Niveau zu halten, dürfen laut Klimaforschern die Emissionen im Jahr 2020 nicht über 32 Gigatonnen CO₂ liegen. Die aktuelle Bilanz der IEA offenbart jedoch, dass die Menge bereits in diesem Jahr erreicht werden könnte. Experten zeigen sich äußerst besorgt über die Entwicklung, nach der anscheinend viel zu wenig gegen die ausufernden Treibhausgasemissionen unternommen wird. Damit wird das Zwei-Grad-Ziel zu einer noch größeren Herausforderung als bisher angenommen. Sollten wir es nicht schaffen, die Erwärmung einzugrenzen, besteht die große Gefahr eines unumkehrbaren und unkontrollierbaren Klimawandels mit weitreichenden Wetter-Katastrophen, die Massenmigration und Kriege nach sich ziehen würden.

Aber aufgeben und den Dingen ihren Lauf lassen kommt auch nach dieser erschreckenden Nachricht gar nicht in Frage. Wir sagen: Jetzt erst recht und rufen ein weiteres Mal dazu auf, CO₂ zu sparen. Jeder Beitrag hilft und erhält die Hoffnung, verheerende Folgen unseres menschgemachten Klimawandels noch abzuwenden. Wir glauben weiterhin daran, das Klima retten zu können und freuen uns über jede Unterstützung.

Zurück zur Newsletter-Übersicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>