Die persönliche Energiewende für den erfolgreichen Atomausstieg

Die Atomkatastrophe als Folge des schweren Erdbebens und Tsunamis in Japan hat auch in Deutschland für ein Überdenken der Energiesituation gesorgt und die Diskussionen um Atomkraft neu entfacht. Während in der Politik noch über die verschiedenen Möglichkeiten des Atomausstiegs geredet wird, wollen viele Bürger eine schnelle Energiewende herbeiführen, denn im deutschen Strommix ist Atomkraft mit einem Anteil von 22 % vertreten. Damit der Umstieg von Atomkraft auf alternative Energiequellen erfolgreich vonstattengehen kann, muss am besten jeder selbst seine eigene kleine Energiewende einleiten.

Tipps für die persönliche Energiewende:

  • Wechsel zu Ökostrom
    Der Wechsel zu Ökostrom ist der naheliegende Weg weg von Atomkraft und hin zu für Mensch und Umwelt nachhaltigen Energiequellen. Wichtig beim Wechsel: nicht jeder als Ökostrom bezeichneter Strom ist wirklich „öko“. Die Siegel „ok power“ und „Grüner Strom“ garantieren echten Ökostrom, der ausschließlich Erneuerbare Energiequellen verwendet.
    Weitere Infos zum Wechsel zu Ökostrom
  • Energie sparen
    Für eine nachhaltige Energiewende ist vor allem eines wichtig: Die Energieeffizienz. Bei den Diskussionen um den Atomausstieg wird diese wichtige Methode oftmals außer Acht gelassen, dabei ist laut einer McKinsey Studie das Verringern und Vermeiden von Strom und damit auch CO₂ durch Effizienzmaßnahmen viel kostengünstiger als durch den Einsatz erneuerbarer Energien. Energie sparen kann im Kleinen beginnen, mit dem Tausch von Glühbirnen gegen Energiespar- oder LED-Lampen und über den Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte bis zur eigenen Solaranlage oder den Bau eines Passivhauses gehen.
    Energiespartipps für jeden Fall findest du in den ecogood-Tipps.

Zurück zur Newsletter-Übersicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>