Die CO₂-Emissionen der größten Unternehmen Europas: Wer die wahren Klimasünder sind

Die Emissionen von Treibhausgasen und ihre Reduktion sind eines der bestimmenden Themen unserer Zeit. Dass wir viel zu viel CO₂ in die Luft blasen ist allgemein bekannt. Besonders die Industrie trägt einen bedeutenden Teil der Verantwortung am Voranschreiten des Klimawandels. Die britische Environmental Investment Organisation (EIO) hat jetzt ein Ranking veröffentlicht, in dem die 300 größten Unternehmen Europas je nach ihrer CO₂-Intensität, also der Menge an ausgestoßenen Treibhausgasen im Verhältnis zum Umsatz, eingestuft werden.

Neun der zehn Top-Ten Plätze der klimafreundlichsten Unternehmen werden dabei von Finanzunternehmen besetzt. Dem britischen Finanzdienstleister Aviva als Unternehmen mit dem niedrigsten jährlichen CO₂-Ausstoß folgt die niederländische Versicherungsfirma Aegon. Bestes deutsches Unternehmen mit einem Platz unter den Top Ten ist die Deutsche Bank. Der multinationale Stromkonzern International Power sowie die deutschen Firmen E.on, RWE und die HeidelbergCement AG schneiden in der EIO Studie als größte Klimasünder ab.

Schwierigkeiten bei der Erstellung des Rankings ergaben sich vor allem bei der Beschaffung der Daten. So machen beispielsweise viele Unternehmen ihre Emissionen gar nicht oder nur ungeprüft öffentlich. Außerdem lassen sich die verschiedenen Branchen in Hinblick auf die Höhe der CO₂-Emissionen nur schwer miteinander vergleichen, da manche Industrien schon alleine durch ihre Tätigkeit mehr CO₂ emittieren als andere. Die Studie der EIO berücksichtigt zudem nur direkte Treibhausgasemissionen die durch Produktion und Stromverbrauch entstehen, indirekte Emissionen wie der Transport von Materialien und Produkten oder die Reisen von Mitarbeitern sind nicht in die Bewertung eingeflossen. Bei einer Einrechnung dieser Emissionen wäre das Ranking wahrscheinlich an mancher Stelle anders ausgefallen.

Dennoch gibt die Rangliste eine Übersicht über die Klima(un)freundlichkeit der größten Unternehmen Europas. So können Verbraucher sich informieren, welche Firmen sie im Sinne des Klimaschutzes lieber meiden sollten. Zudem kann das Ranking den Unternehmen untereinander als Antrieb dienen, sich mehr für den Klimaschutz und eine nachhaltige Unternehmenspolitik zu engagieren.

Weitere Informationen zu der Rangliste von EIO gibt es bei Spiegel Online
Das Ranking kann unter EIO abgerufen werden

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Die CO₂-Emissionen der größten Unternehmen Europas: Wer die wahren Klimasünder sind

  1. Pingback: CO2 - Kompensation - Seite 5 - autobild.de - Forum

  2. Pingback: Klimafreundlich Auto fahren : Seite 14 : Nö, hast Du nicht. Denn sie wird eben NICHT zur TUGEND. ;) Ein...

  3. tinkerbell sagt:

    Interessanter Artikel! Allerdings sind die Ergebnisse wohl relativ schwer zu bewerten, denn, wie es auch im Spiegel-Artikel genannt wird, kann man den CO2-Ausstoß einer Bank wohl schwerlich mit dem eines Stromerzeugers o.ä. vergleichen. Aber grundsätzlich finde ich es sehr wichtig, dass solche Daten auch veröffentlicht werden, damit man sich leichter über den CO2-Ausstoß der einzelnen Firmen informieren kann.

  4. Klimaschwindel sagt:

    Leute, lasst euch nicht zum Deppen machen. Es gibt kein ‘menschengemachtes’ CO2-Problem! Es gibt gar kein CO2-Problem. Das ist reine Geldmacherei – so wie diese Webseite. CO2 ist lebenswichtig für unsere Pflanzen. Mit höherem CO2-Anteil wachsen Pflanzen in der dritten Welt besser. Der menschengemachte CO2-Anteil in der Atmosphäre beträgt lächerliche 0,0046 % !!! Es ist kein ein Einfluss davon auf das Klima messbar. Allerdings hängen CO2 und Temperaturschwankung des Klimas zusammen: Der CO2-Anteil steigt, wenn sich das Klima erwärmt und sinkt, wenn es sich abkühlt und das ca. 800-1200 Jahre nach (!) der Veränderung !!! Diese Webseite existiert auf Ängsten und Lügen die verbreitet werden. Es werden uns Milliarden aus der Tasche gezogen mit der größten menschengemachten Volksverdummung, die es je gab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>